Stefan Böger ist neuer Trainer bei Dynamo Dresden

Der Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden muss etliche Kaderänderungen über sich ergehen lassen. Neben dem Verlust mehrerer Top-Spieler, die sich mit dem Liga-Abstieg nicht anfreunden konnten, bekommt die Mannschaft auch einen neuen Trainer. Auf einer Pressekonferenz, am vergangenen Freitag, stellte der Verein Stefan Böger, als neuen Trainer vor. Der 47-Jährige trainierte zuletzt die DFB-U-16-Auswahl und wurde jetzt, mit einem Zweijahresvertrag, für Dynamo verpflichtet. Böger spielte, in seiner aktiven Zeit, als Profi in der Bundesliga und beim Hamburger SV. Er löst Olaf Janßen ab, der nach dem Abstieg die Konsequenz gezogen und Dynamo verlassen hatte. Konkrete Ziele für die neue Spielsaison formulierte er noch nicht. Böger: „Ich weiß, dass die Erwartungshaltung in Dresden nach dem Abstieg sehr groß ist. Dennoch sind realistische Ziele wichtig.“ Er setzt vor allem auf „Engagement und Leidenschaft“. „Dies werden wir beim Neuaufbau brauchen. Der Team-Gedanke ist wichtig.“ Um das Zusammenwachsen der neu zu formierenden Mannschaft zu erleichtern, setzt Böger vorrangig auf die Verpflichtung jüngerer Spieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *