Skandalspiel | Seite 2 | Frauenfußball | 3. Liga Forum

A A A
Avatar

Please consider registering
Guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

ball
Skandalspiel
No permission to create posts
1. September 2010
14:13
Avatar
ostfrisiacoach
Gast
Guests

lehmi schrieb:

Ihr blöden Machos !!! cool Euch " Spezialisten" möcht ich mal gegen Frauen  spielen sehen…. !!!wutendroflroflrofl


ich denke das würde eine eindeutige Sache werden Lehmi , überschätze nicht das können der Frauen , eine Damenmannschaft die in der Bundesliga spielt würde gegen eine Mannschaft aus der Bezirksliga ( Herren )  unter gehen , glaube mir dafür sind die Damen einfach Motorik mäßig zu langsam .
 

Wie könte ja mit den Damen spielen , wäre vieleicht viel Lustiger pfiff

 

Kemme ist für vier Spiele gesperrt
Tabea KemmeImage Enlarger
Gesperrt: Tabea Kemme muss vier Spiele aussetzen.

Nach den Vorkommnissen im Skandal-Spiel von Turbine
Potsdam gegen den FFC Frankfurt (2:1) hat das DFB-Sportgericht am
Mittwoch eine Sperre für Potsdams Tabea Kemme ausgehängt. Insgesamt vier
Meisterschaftsspiele der Frauen-Bundesliga ihrer Mannschaft muss die
Stürmerin von der Tribüne aus verfolgen. Darüber hinaus ist die
U-20-Weltmeisterin bis zum Ablauf der Strafe für alle anderen
Meisterschaftsspiele ihres Vereins gesperrt.

1. September 2010
22:12
Avatar
lehmi
Gast
Guests

das "mit den damen Spielen" gefällt mir......bierhechelfreu

2. September 2010
15:23
Avatar
ostfrisiacoach
Gast
Guests

das "mit den damen Spielen" gefällt mir......bierhechelfreu

 

Das habe ich mit gedacht pfiff

2. September 2010
21:51
Avatar
lehmi
Gast
Guests

ostfrisiacoach schrieb:

das "mit den damen Spielen" gefällt mir......bierhechelfreu

 

Das habe ich mit gedacht pfiff


Nö- du wolltest es nur hören , du alter Schlingel....zwinkerzwinkerzwinker
15. November 2011
16:02
Avatar
ostfrisiacoach
Gast
Guests
Timmel

Eins gegen elf: "Damen-Solo" abgepfiffen

Von Georg Lilienthal
15. November 2011

In Timmel wurde die Fußball-Partie gegen Grenzland Laarwald abgebrochen. Am Ende hatten die SuS-Landesligafrauen nur noch eine Spielerin auf dem Feld. Der Trainer hatte zuvor nach und nach seine Sportlerinnen vom Feld beordert.
Image Enlarger

Nicole Bahls wirkte als Timmeler Spielführerin bei der seltsamen Frauenfußball-Partie mit.
Bild: Ortgies

Timmel - Der Kader für die Partie am vergangenen Sonntag war zu klein und der anschließende Spielerinnen-Schwund dramatisch groß. Die Fußballerinnen von SuS Timmel begannen das Landesliga-Spiel gegen Grenzland Laarwald am Sonntag zu zehnt. Nach 73 Minuten waren es neun. Fünf Minuten später standen nur noch vier tapfere Timmelerinnen auf dem Feld. Und als sich in der 80. Minute eine einsame SuS-Spielerin einer kompletten Gäste-Elf gegenübersah, hatte Schiedsrichter Martin Brandt von TuRa 07 Westrhauderfehn ein Einsehen. Er brach das seltsame Timmeler "Damen-Solo" beim Stand von 8:0 für Grenzland Laarwald ab.

"Ich habe schon viel erlebt", sagt Brandt, der mit 23 Jahren bereits mehrere hundert Partien geleitet hat. "Aber dass eine Mannschaft aus nur noch einer Spielerin bestand, das ist auch noch nie vorgekommen." Dabei hatte Brandt keinen einzigen Feldverweis ausgesprochen und auch keine schwerwiegendere Verletzung im Timmeler Team erkennen können.

Der seltsame Trick wäre nicht nötig gewesen.

"Der Trainer hat einfach nach und nach seine Spielerinnen vom Platz geholt" - die erste beim Stand von 0:6, weitere fünf nach dem 0:7 und noch einmal drei nach dem 0:8. SuS-Coach Arnold Harms, der am Montag nicht erreichbar war, hatte nach Meinung von Martin Brandt den Abbruch bewusst provoziert. Doch dazu wäre der seltsame Trick einer "Mini-Mannschaft" mit nur einer Solistin nicht nötig gewesen.

Als die Anzahl von sieben Spielerinnen bei SuS Timmel unterschritten war, hätte laut Reglement die Bitte der Spielführerin Nicole Bahls ausgereicht, um den Unparteiischen zum vorzeitigen Ende zu bewegen. "Aber mich hat keiner danach gefragt", sagte Brandt. "Also musste ich weiterspielen lassen." Schließlich wollte der 23-Jährige keinen Regelverstoß begehen. "Auf so einen Fehler hatte möglicherweise der Timmeler Trainer spekuliert, dann wäre die Partie vielleicht sogar neu angesetzt worden", mutmaßt der Schiedsrichter.

15. November 2011
19:35
Avatar
lehmi
Gast
Guests

roflroflrofl

So was gibts nur bei den Friesen....tuuuttuuuttuuut

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 429

Zurzeit Online:
7 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 180

Mitglieder: 18

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 28

Themen: 983

Beiträge: 27751

Neuste Mitglieder:

brentonhanks05, joycemacredie37, dorthybrothers, margiesck09, rossre3, rafaelaswanton0

Administratoren: Alex: 2316