FC Erzgebirge Aue - Saison 2010/2011 ist Geschichte... | FC Erzgebirge Aue | 3. Liga Forum

A A A
Avatar

Please consider registering
Guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

ball
FC Erzgebirge Aue - Saison 2010/2011 ist Geschichte...
No permission to create posts
16. Mai 2011
07:56
Avatar
flathiboy
Gast
Guests

Hallo Jungs und Mädels...zwinker

Lange nichts mehr gehört und gelesen??? Hier einige Fakten und Zahlen des FC Erzgebirge von und über die Saison 2010/2011 und dazu einige Infos ausschließlich aus Zweite - Liga - Zeiten des FC Erzgebirge - unsere WISMUT !!! Im Großen und Ganzen verlief die Saison einmalig (positiv wie negativ) - hier die Liste der 'Einmaligkeiten', die wir in Aue in der zurückliegenden Saison doch so erlebt haben - geklaut im 'AUEFORUM' und dafür Dank dem Verfasser...

"- 10 Spiele in Folge ohne Niederlage

Vom 4. bis zum 13. Spieltag blieben wir ohne Niederlage. Die höchste Serie war bisher 8 Spiele in Folge, und zwar in der Rückrunde der 1. Saison 2003/2004.

- die meisten Punkte am Stück

In den 10 niederlagenfreien Spielen holten wir 24 Punkte am Stück. Bei der o.g. 8er-Serie waren es 20 Punkte.

- bester Aufsteiger aller Zeiten

Hab das zwar selbst nicht recherchiert, aber da dies von Sport1 ständig so gesagt wurde, wird es wohl auch stimmen, dass noch kein Aufsteiger vor uns nach dem 13. Spieltag bereits 30 Punkte zusammen hatte.

- noch nie hat ein Tabellenführer 0:6 verloren

Am 14. Spieltag reisten wir als frisch gebackener Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf Hertha BSC zu Energie Cottbus und kamen 0:6 unter die Räder. Noch nie hatte ein Tabellenführer so hoch verloren und erstaunlicherweise damit sogar trotzdem noch die Tabellenführung "verteidigt", da die Hertha auch patzte.

- zugleich war das unsere höchste Niederlage

Die bisherigen Negativrekorde waren:

03/04 - 1:5 bei Greuther Fürth
04/05 - 0:5 zuhause gegen Eintracht Frankfurt
05/06 - 2:5 beim Karlsruher SC
06/07 - 0:4 in Kaiserslautern und bei 1860
07/08 - 0:5 bei 1860

- beste Halbserie (34 Punkte)

Da mit dem Nachholespiel gegen den FSV Frankfurt die Hinrunde komplettiert wurde, stand fest, dass diese bisher mit 34 Punkten unsere mit Abstand beste Halbserie war! Die anderen sehr guten Halbserien waren:

- Rückrunde 03/04 mit 29 Punkten
- Hinrunde 06/07 mit 29 Punkten
- Rückrunde 04/05 mit 28 Punkten

- Herbstmeister

Was soll man da noch groß ergänzen?! Mehr steigern kann man sich in einer Hinrunde nicht!

- 4 Tore in weniger als 7 Minuten

Beim Auswärtsspiel in Aachen (Endstand 1:5) dauerte es vom 1:2 durch Marc Hensel in der 71. Minute bis zum 1:5 durch Enrico Kern in der 77. Minute nicht einmal 7 Minuten!

- erste Heimniederlage gegen Energie Cottbus

Mit der 1:2 Niederlage unterlag unsere Elf erstmals zuhause gegen Energie Cottbus. Damit haben es die Cottbusser tatsächlich geschafft, uns in beiden Spielen einen Negativrekord zu bescheren.

- beste Saison

Mit 56 Punkten und Platz 5 ist dies unsere beste Zweitligasaison. Bisherige Bestmarke lag bei 51 Punkten und Platz 7 in der Saison 2004/2005.

- mit minimalstem Aufwand zum Erfolg

Seit Einführung der 3-Punkte-Regel in der Saison 1995/1996 gab es in diesen 16 Spielzeiten insgesamt 10 Mannschaften, die 56 Punkte erzielen konnten. Aue ist dabei das erste Team, das diese Marke mit nur 40 erzielten Toren geschafft hat! In der Saison 2005/2006 schoss der SC Freiburg 41 Tore. Und 1997/1998 knackte St. Pauli die Marke mit 43 Treffern. Sonst waren es immer über 50 Tore.

- die meisten Spiele zu Null

Wie in der Saison 2005/2006 schafften wir auch diesmal 10 Siege zu Null. Aber zusätzlich gab es noch 4 mal ein 0:0, was uns damals nur 2 mal gelang.

- kleine Kuriosität am Rande

Auch wenn dies keinen Rekord (egal ob positiv oder negativ) darstellt, so finde ich folgenden Punkt doch auch sehr interessant, da es dies bisher so auch noch nicht gab. Und zwar hatten wir in der Hinrunde nur 3 Niederlagen. Alle 3 waren auswärts, und zwar in Osnabrück, in Cottbus und bei Hertha BSC. In der Rückrunde hatten wir dann "nur" 3 Heimniederlagen. Nun ratet mal gegen wen. Richtig, gegen Osnabrück, gegen Cottbus und gegen Hertha BSC. Sehr kurios."

Hinzufügen möchte ich noch, dass das Erzgebirgsstadion mitten in der laufenden Serie umbenannt wurde und mit den Sparkassen im Erzgebirge ein neuer Großsponsor und Namensgeber für das Stadion gefunden wurde - das 'SPARKASSEN - ERZGEBIRGSSTADION' empfängt nun seine Gäste zu den Heimspielen unserer Mannschaft... Schöne Sache!!! - hinzu kommt mit 'enviaM' ein weiterer Trikotsponsor und Unterstützer für die Jugend des FC Erzgebirge - ab der kommenden Saison werden alle Trikots im Nachwuchsbereich des FC Erzgebirge das Logo von 'enviaM' tragen...

Ansonsten sind die Planungen für die neue Saison schon am laufen. 6 Spieler werden Aue zudem verlassen. Tomasz Kos (Ende der aktiven Laufbahn), Najeh Braham (Paderborn?), Sebastian Glasner (evtl. CFC?), Jörn Wemmer, Patrick Milchraum und Kevin Stephan. Bei Marc Hensel ist man noch im Gespräch um ihn als Leistungsträger zu halten. Martin Männel, Adli Lachheb und Tobias Kempe ollen ihre Verträge (bis 2012) auf jeden Fall erfüllen, mit Skerdilaid Curri, Stefan Flauder und Rene Klingbeil wurden die Verträge bereits letzten Freitag verlängert. Ein Fragezeichen steht noch hinter Thomas Paulus, ansonsten stehen soweit alle unter Vertrag und werden wohl bleiben.

Zu evtl. Neuzugängen gibt es viele Spekulationen - hier mal paar Namen - Hübener (Dresden), Garbuschewski (Chemnitz), Nicky Adler (Osnabrück), Karim Benyamina (Union), Jens Möckel (Erfurt) - allerdings - nicht genaues weiss man nicht - abwarten und Tee trinken...

Seit letzten Montag wird zudem das Spielfeld im Erzgebirgsstadion erneuert und bekommt eine neu Trainage und Rasenfläche...

Zum Schluss möchte ich allen Aufteigern (Braunschweig / Rostock / Dresden???) gratulieren und euch in Liga 2 willkommen heissen, allen anderen Teams und Vereinen wünsche ich schöne Ferien und bis die Tagenotier

16. Mai 2011
20:08
Avatar
lehmi
Gast
Guests

Intressanter Beitrag . Danke dafür !

Hab gehört der HSV soll am Marc Hensel dran sein. Weißt du da mehr ???

16. Mai 2011
20:27
Avatar
joki
Gast
Guests

flathiboy schrieb:

Hallo Jungs und Mädels...zwinker

Lange nichts mehr gehört und gelesen??? Hier einige Fakten und Zahlen des FC Erzgebirge von und über die Saison 2010/2011 und dazu einige Infos ausschließlich aus Zweite - Liga - Zeiten des FC Erzgebirge - unsere WISMUT !!! Im Großen und Ganzen verlief die Saison einmalig (positiv wie negativ) - hier die Liste der 'Einmaligkeiten', die wir in Aue in der zurückliegenden Saison doch so erlebt haben - geklaut im 'AUEFORUM' und dafür Dank dem Verfasser...

"- 10 Spiele in Folge ohne Niederlage

Vom 4. bis zum 13. Spieltag blieben wir ohne Niederlage. Die höchste Serie war bisher 8 Spiele in Folge, und zwar in der Rückrunde der 1. Saison 2003/2004.

- die meisten Punkte am Stück

In den 10 niederlagenfreien Spielen holten wir 24 Punkte am Stück. Bei der o.g. 8er-Serie waren es 20 Punkte.

- bester Aufsteiger aller Zeiten

Hab das zwar selbst nicht recherchiert, aber da dies von Sport1 ständig so gesagt wurde, wird es wohl auch stimmen, dass noch kein Aufsteiger vor uns nach dem 13. Spieltag bereits 30 Punkte zusammen hatte.

- noch nie hat ein Tabellenführer 0:6 verloren

Am 14. Spieltag reisten wir als frisch gebackener Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf Hertha BSC zu Energie Cottbus und kamen 0:6 unter die Räder. Noch nie hatte ein Tabellenführer so hoch verloren und erstaunlicherweise damit sogar trotzdem noch die Tabellenführung "verteidigt", da die Hertha auch patzte.

- zugleich war das unsere höchste Niederlage

Die bisherigen Negativrekorde waren:

03/04 - 1:5 bei Greuther Fürth
04/05 - 0:5 zuhause gegen Eintracht Frankfurt
05/06 - 2:5 beim Karlsruher SC
06/07 - 0:4 in Kaiserslautern und bei 1860
07/08 - 0:5 bei 1860

- beste Halbserie (34 Punkte)

Da mit dem Nachholespiel gegen den FSV Frankfurt die Hinrunde komplettiert wurde, stand fest, dass diese bisher mit 34 Punkten unsere mit Abstand beste Halbserie war! Die anderen sehr guten Halbserien waren:

- Rückrunde 03/04 mit 29 Punkten
- Hinrunde 06/07 mit 29 Punkten
- Rückrunde 04/05 mit 28 Punkten

- Herbstmeister

Was soll man da noch groß ergänzen?! Mehr steigern kann man sich in einer Hinrunde nicht!

- 4 Tore in weniger als 7 Minuten

Beim Auswärtsspiel in Aachen (Endstand 1:5) dauerte es vom 1:2 durch Marc Hensel in der 71. Minute bis zum 1:5 durch Enrico Kern in der 77. Minute nicht einmal 7 Minuten!

- erste Heimniederlage gegen Energie Cottbus

Mit der 1:2 Niederlage unterlag unsere Elf erstmals zuhause gegen Energie Cottbus. Damit haben es die Cottbusser tatsächlich geschafft, uns in beiden Spielen einen Negativrekord zu bescheren.

- beste Saison

Mit 56 Punkten und Platz 5 ist dies unsere beste Zweitligasaison. Bisherige Bestmarke lag bei 51 Punkten und Platz 7 in der Saison 2004/2005.

- mit minimalstem Aufwand zum Erfolg

Seit Einführung der 3-Punkte-Regel in der Saison 1995/1996 gab es in diesen 16 Spielzeiten insgesamt 10 Mannschaften, die 56 Punkte erzielen konnten. Aue ist dabei das erste Team, das diese Marke mit nur 40 erzielten Toren geschafft hat! In der Saison 2005/2006 schoss der SC Freiburg 41 Tore. Und 1997/1998 knackte St. Pauli die Marke mit 43 Treffern. Sonst waren es immer über 50 Tore.

- die meisten Spiele zu Null

Wie in der Saison 2005/2006 schafften wir auch diesmal 10 Siege zu Null. Aber zusätzlich gab es noch 4 mal ein 0:0, was uns damals nur 2 mal gelang.

- kleine Kuriosität am Rande

Auch wenn dies keinen Rekord (egal ob positiv oder negativ) darstellt, so finde ich folgenden Punkt doch auch sehr interessant, da es dies bisher so auch noch nicht gab. Und zwar hatten wir in der Hinrunde nur 3 Niederlagen. Alle 3 waren auswärts, und zwar in Osnabrück, in Cottbus und bei Hertha BSC. In der Rückrunde hatten wir dann "nur" 3 Heimniederlagen. Nun ratet mal gegen wen. Richtig, gegen Osnabrück, gegen Cottbus und gegen Hertha BSC. Sehr kurios."

Hinzufügen möchte ich noch, dass das Erzgebirgsstadion mitten in der laufenden Serie umbenannt wurde und mit den Sparkassen im Erzgebirge ein neuer Großsponsor und Namensgeber für das Stadion gefunden wurde - das 'SPARKASSEN - ERZGEBIRGSSTADION' empfängt nun seine Gäste zu den Heimspielen unserer Mannschaft... Schöne Sache!!! - hinzu kommt mit 'enviaM' ein weiterer Trikotsponsor und Unterstützer für die Jugend des FC Erzgebirge - ab der kommenden Saison werden alle Trikots im Nachwuchsbereich des FC Erzgebirge das Logo von 'enviaM' tragen...

Ansonsten sind die Planungen für die neue Saison schon am laufen. 6 Spieler werden Aue zudem verlassen. Tomasz Kos (Ende der aktiven Laufbahn), Najeh Braham (Paderborn?), Sebastian Glasner (evtl. CFC?), Jörn Wemmer, Patrick Milchraum und Kevin Stephan. Bei Marc Hensel ist man noch im Gespräch um ihn als Leistungsträger zu halten. Martin Männel, Adli Lachheb und Tobias Kempe ollen ihre Verträge (bis 2012) auf jeden Fall erfüllen, mit Skerdilaid Curri, Stefan Flauder und Rene Klingbeil wurden die Verträge bereits letzten Freitag verlängert. Ein Fragezeichen steht noch hinter Thomas Paulus, ansonsten stehen soweit alle unter Vertrag und werden wohl bleiben.

Zu evtl. Neuzugängen gibt es viele Spekulationen - hier mal paar Namen - Hübener (Dresden), Garbuschewski (Chemnitz), Nicky Adler (Osnabrück), Karim Benyamina (Union), Jens Möckel (Erfurt) - allerdings - nicht genaues weiss man nicht - abwarten und Tee trinken...

Seit letzten Montag wird zudem das Spielfeld im Erzgebirgsstadion erneuert und bekommt eine neu Trainage und Rasenfläche...

Zum Schluss möchte ich allen Aufteigern (Braunschweig / Rostock / Dresden???) gratulieren und euch in Liga 2 willkommen heissen, allen anderen Teams und Vereinen wünsche ich schöne Ferien und bis die Tagenotier

..................................................................................................................................................................

 

... der opa joki sagt top

18. Mai 2011
18:28
Avatar
ostfrisiacoach
Gast
Guests

@ flathiboy

 

Auch wenn dies keinen Rekord (egal ob positiv oder negativ) darstellt,
so finde ich folgenden Punkt doch auch sehr interessant, da es dies
bisher so auch noch nicht gab. Und zwar hatten wir in der Hinrunde nur 3
Niederlagen. Alle 3 waren auswärts, und zwar in Osnabrück, in Cottbus
und bei Hertha BSC. In der Rückrunde hatten wir dann "nur" 3
Heimniederlagen. Nun ratet mal gegen wen. Richtig, gegen Osnabrück,
gegen Cottbus und gegen Hertha BSC. Sehr kurios."

 

oH oH , wenn ich das so lese lieber flathiboy  ,, frage ich mich : wenn das man alles mit rechten dingen zugeht diese zufälle.

war ein Scherz , aber denken darf man ja mal pfiffpfiffpfiffpfiff

trotzdem ein toller bericht , vielleicht genauso gut wie die Saison von Aue toptoptop

20. Mai 2011
09:33
Avatar
flathiboy
Gast
Guests

Neueste Info's zum FCE - erschienen heute in der Chemnitzer 'Freien Presse' und damit sollte auch die Frage von Lehmi zumindest Teil - beantwortet sein...notier

Wer kommt, wer geht, wer bleibt?
Gesicht der Auer Mannschaft wird sich kaum ändern - Neues Angebot für Hensel - König soll Angriff verstärken

Aue. Wird der heutige Freitag zum Tag der Entscheidungen? Noch hat der FC Erzgebirge keine Neuverpflichtungen verkündet. Heute soll es aber soweit sein, will der Zweitligist erste Personalien bekannt geben. So soll sich laut Informationen der "Freien Presse" Angreifer Ronny König bis Mittag entscheiden, ob er das Angebot der Auer annimmt.

"Ich würde mir wünschen, dass wir das hinbekommen. Ronny hat sich entgegen der Erwartungen seiner Chemnitzer Mentoren in der zweiten Liga durchgesetzt, damit an Reputation und auch an Wert gewonnen", sagt Trainer Rico Schmitt. König, von 2000 bis 2003 beim Chemnitzer FC unter Vertrag, hat in 122 Zweitligapartien für Wehen Wiesbaden und Oberhausen 29 Mal getroffen.

"Er weiß, wo das Tor steht. Und er würde auch als Typ gut in unsere Mannschaft passen", betont Schmitt, der vom Vorstand grünes Licht für insgesamt fünf Neuverpflichtungen erhalten hat. Schmitt weiß aber auch: "Superraketen können wir nicht bezahlen." Mächtig gestreckt hat sich der FCE allerdings bei Marc Hensel. Der unter anderem vom Hamburger SV umworbene Mittelfeldspieler, der einen Vertrag bis 2012 besitzt, führte in den vergangenen Tagen viele Gespräche mit den Auern. Die Tendenz ist positiv. Der 25-Jährige, mit neun Treffern bester Torjäger der Veilchen, erhielt ein neues, besser dotiertes Angebot mit einer Laufzeit bis 2014.

"Es waren sehr angenehme Gespräche. Mir ging es darum, dass die Mannschaft, so wie sie ist, auf Dauer zusammen gehalten werden kann. Und da hat der Verein sehr positive Zeichen gesetzt", meinte Hensel. Er geht davon aus, dass sich in der kommenden Woche alles klären wird.

Neben den bereits bekannt gegebenen Abgängen (Glasner, Braham, Kos, Wemmer, Milchraum) wird nach zwei Jahren auch Thomas Birk den FCE verlassen. "Er ist sehr trainingsfleißig, aber mit fast 23 in einem Alter, wo er spielen muss", legt Schmitt dem Abwehrspieler einen Wechsel nahe. Kein Thema ist Dresdens Kapitän Thomas Hübener. Schmitt: "In der Innenverteidigung sind wir sehr gut aufgestellt." (om)

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 429

Zurzeit Online:
14 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 180

Mitglieder: 14

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 28

Themen: 983

Beiträge: 27751

Neuste Mitglieder:

Berger66, Rentner46, catherinedl1, jennaad69, victoroev05706, billslemp7

Administratoren: Alex: 2316