Chemnitz beendet Verlustserie

Nach einer Serie von acht verlorenen Spielen ist es dem Chemnitzer FC erstmals wieder gelungen, mit 2:1 die Verlierersträhne zu beenden. Überraschend dabei war, dass ihnen der lang verwehrte Sieg ausgerechnet gegen den Favorit Burghausen gelang, die bereits seit fünf Spielen ungeschlagen waren. Doch der Kampfgeist der Chemnitzer zeigte Erfolg. Obwohl auch Wacker Burghausen nicht chancenlos war, gelang es dem Team nicht, mehr als einen vorübergehenden Ausgleich zu erzielen, der jedoch umgehend durch den Freistoß von Garbuschewski zu Förster wieder zunichte gemacht wurde. Ob der neue Kampfgeist der Chemnitzer anhält wird sich am nächsten Sonntag beim Spiel in Münster zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.