Koblenz und Offenbach in Runde zwei, Aalen hofft auf einen Coup

Nachdem der Freitag und Samstag bei den Drittliga-Teams nicht von Erfolg gekrönt war, konnten am Sonntag zwei Teams in die dritte Runde des DFB-Pokals einziehen. Einen überraschenden Erfolg feierte Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz gegen Zweitliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Das Team von Trainer Petrik Sander gewann durch ein Kopfballtor von Johannes Rahn mit 1:0. Bei anhaltendem Dauerregen kam kein schönes Spiel zustande, jedoch war es vom Kampf geprägt. Am Ende gewann Koblenz glücklich aber verdient.

Ebenfalls erfolgreich und mit einer souveränen Leistung konnte Offenbach eine Runde weiter kommen. Die Kickers, die schon in der Liga einen herausragenden Saisonbeginn mit vier Siegen in vier Spielen feierten, konnten auch gegen den Bundesliga-Absteiger VfL Bochum deutlich und verdient mit 3:0 gewinnen. Die Mannschaft von Wolfgang Wolf setzte sich durch Tore von Feldhahn (34.), Haas (45.) und Berger (83.) durch.

Am Montagabend hofft der VfR Aalen darauf einen DFB-Pokal-Coup zu landen. Jedoch wird die Aufgabe nicht einfach, denn es kommt der FC Schalke 04 und spielt gegen die Mannschaft von Trainer Scharinger. Hinzu kommt, dass Aalen in der laufenden Saison aus vier Spielen nur zwei Punkte holen konnte und auf dem 17. Platz liegt.

Für alle die nicht in die Scholz-Arena reisen können um sich das Spiel live anzusehen, bleibt die Live-Übertragung des ZDF ab 20.15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.