Dynamo spielt ab sofort im „glücksgas Stadion“

Dynamo Dresden hat die Namensrechte am Rudolf-Harbig-Stadion an einen neuen Sponsor abgetreten. Somit heißt das Stadion ab sofort „glücksgas Stadion“, wie der Verein auf seiner Internet-Seite bekannt gibt.

Der Erdgas-Versorger goldgas, der im gesamten Bundesgebiet sein Gas anbietet, erwünscht sich mit diesem Schritt den Bekanntheitsgrad in ganz Deutschland zu erhöhen. Der Geschäftsführer der goldgas SL GmbH, Friedrich W. Bischoff wird auf der Fanseite zitiert: „Mit dem Erwerb des Namensrechtes und der Exklusivpartnerschaft mit Dynamo Dresden möchten wir glücksgas noch bekannter machen. Dazu können wir diese emotionale Plattform sehr gut nutzen.“. Weiter ist die Rede davon, dass ein Teil der Einnahmen durch die Partnerschaft mit Dynamo Dresden wieder in die Region zurück fließen sollen.

Volker Oppitz, Geschäftsführer von Dynamo Dresden, macht weiter deutlich, dass sich die Partnerschaft mit dem Gasversorger finanziell lohne und er sich freue mit glücksgas „einen neuen langjährigen Exklusivpartner gewonnen zu haben.“.

Vermittelt wurde der Exklusivvertrag durch Europas führenden Sportrechtevermarkter SPORTFIVE. „Diese Sponsoring-Engagements bieten glücksgas hervorragende Möglichkeiten, seine Kommunikationsziele zu erreichen.“, äußerte sich Hendrik Schiphorst, Vice President Teams von SPORTFIVE.

Über die finanziellen Hintergründe haben beide Seite Stillschweigen vereinbart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.