Ruhiger 20. Spieltag

Der 20. Spieltag der dritten Liga entpuppt sich als Ruhe-Spieltag. Von den regulären neun Partien wurden lediglich drei angepfiffen. Das heutige Spiel der Spielvereinigung Unterhaching gegen Jahn Regensburg wurde ebenfalls abgesagt.

So kam es, dass am Samstagnachmittag drei Spiele angepfiffen wurden. Alle drei Begegnungen endeten mit 1:0 für die Heimmannschaft. Koblenz bezwang Aalen durch ein Tor von Abwehrmann Ole Kittner. Dennis Brinkmann sah zudem vor fast 3500 Zuschauern die gelb-rote Karte. Im zweiten Spiel der Ost-Clubs Jena und Dresden entschied das Tor von Sebastian Hähnge die Partie erst in der Schlussphase zugunsten der Thüringer. In der dritten und letzten Begegnung des 20. Spieltages gewann Spitzenreiter Eintracht Braunschweig glücklich gegen Liga-Neuling Saarbrücken mit 1:0 durch ein spätes Tor von Mirko Boland in der 87. Minute.

Die Tabelle liest sich in dieser Winterzeit etwas löchrig. Spitzenreiter Braunschweig konnte alle 20 Spiele gestalten und gewann davon 14. Mit 45 Punkten werden die Löwen gefolgt von Hansa Rostock, die zwei Spiele weniger auf dem Konto haben. Mit zwei Siegen in den Nachholpartien kann Hansa wieder die Spitze übernehmen. Offenbach muss sich nach zuletzt schlechten Ergebnissen mit dem dritten Platz begnügen. Am Ende der Tabelle liegen die Teams nah aneinander. Von Platz 15 (Stuttgart II) bis Platz 20 (Bremen II) liegen nur drei Punkte Differenz vor, wobei Stuttgart noch vier Spiele nachholen muss. Bayern II fehlen zwei Partien und den restlichen Mannschaften am Tabellenende noch ein Spiel.

Der nächste Spieltag beginnt am Freitag um 19 Uhr mit der Partie Erfurt gegen Stuttgart. Am Mittwoch bestreitet Rostock in Ahlen das erste Nachholspiel. Mal schauen, wie viele Partien am Ende tatsächlich angepfiffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.