SV Babelsberg gerettet

Überraschend ist es dem SV Babelsberg noch gelungen, das Geld für die fehlende Bürgschaft zu erhalten. Wie der Präsident des Vereins, Thomas Bastian am Mittwoch bekannt geben konnte, hat sich ein Kreditinstitut bereit erklärt, die Bankbürgschaft über 600.000 Euro zu übernehmen. Bastian: „Wir sind uns einig geworden und wollen jetzt die Dritte Liga angehen.“ Unter diesen Umständen ist auch der Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs bereit, den Verein weiter zu unterstützen: „Die Bank hat die Bürgschaft nur gegeben, weil die Stadt zugesichert hat, dem Verein ebenfalls zu unterstützen.“ Damit konnten noch rechtzeitig alle notwendigen Lizenzunterlagen beim DFB eingereicht werden, so dass der neuen Saison in der 3. Liga nichts mehr im Wege steht. Noch am Mittwoch Nachmittag informierte Thomas Bastian die Vereins-Fans und bedankte sich bei ihnen, da die Fans durch ihre eigenen Spenden einen großen Anteil daran haben, dass der Verein diese schwere Zeit überstehen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.