HFC sucht Verstärkung im Abstiegskampf

Trotz des erzielten Sieges des Halleschen FC, beim Spiel gegen die Offenbacher Kickers, befindet sich der HFC noch immer kurz vor dem Tabellenende. Nur zwei Plätze trennen die Mannschaft vom 18. Tabellenplatz. Dem endgültigen Abstieg will der Verein jetzt mit der Verpflichtung neuer Spieler entgegen wirken, wie der Präsident, Michael Schädlich, in einem Interview mit dem „Kicker“ bekannt gab. Schädlich: „Wir sehen die Notwendigkeit, wissen angesichts unserer Möglichkeiten aber, dass jeder Schuss sitzen muss. Wir suchen einen Zehner und einen Stoßstürmer. Nach Mouayas Verletzung ist aber auch noch ein Innenverteidiger gefragt, wenn wir defensiv nicht wieder in die Bredouille kommen wollen“. Deshalb wurden die beiden 26-jährigen Spieler, Björn Ziegenbein und Kristian Kojola zum Probetraining eingeladen. Heute soll sich entscheiden ob sie, oder einer von ihnen, zukünftig die Hallesche Mannschaft unterstützen wird. Kristian Kojola spielt noch bis Ende Dezember für den IFK Mariehamm. Björn Ziegenbein sammelte Erfahrung bei 1860 München, Wehen Wiesbaden und Hansa Rostock. Seit seiner Vertragsauflösung im Sommer ist er Vereinslos und wäre somit sofort frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.