Sieg für Dresden kostet Verletzte – Kempter pfeift

Sieg für Dresden kostet Verletzte

Dynamo Dresden hat einen Grund zu feiern, ein 2:0 gegen den FC Ingolstadt, allerdings hat der Sieg die Gesundheit von zwei Spielern gekostet. Während Timo Röttger noch vergleichsweise harmlos davon kommt mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel und für drei Wochen ausfällt, hat es Abwehrspieler Florian Jungwirth hart getroffen. Jungwirth hat sich einen Riss im forderen Kreuzband zugezogen, dass bedeutet das die Saison für Jungwirth vorzeitig beendet ist.

Kempter darf wieder pfeifen

Nach den Vorwürfen durch Schiedsrichter Michael Kempter gegen den ehemaligen Schiedsrichter Funktionär Manfred Amerell wegen sexueller Belästigung sind zwei Monate vergangen. Am gestrigen Tage pfiff er die Partie zwischen SV Sandhausen und Holstein Kiel (1:1). Die Partie verlief relativ ruhig und Kempter leistete sich keine groben Fehler. Gegen Kempter war von Seiten des DFB nach dem auftauchen einer E-Mail in dem er über die Bayern lästerte ein Verfahren eingeleitet worden, welches aber in der Zwischenzeit bereits eingestellt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.