Ingolstadt zeigt Nerven, Braunschweig auf Relegationsplatz

Der FC Ingolstadt 04 hat einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger kam am Nachmittag gegen die Reserve aus Stuttgart nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Bereits in der ersten Minute konnte Stuttgart nach einem Konter durch Schwarz in Führung gehen. Danach taten sich die Bayern sehr schwer gegen eine sicher auftretende Mannschaft aus Stuttgart. Kurz vor der Halbzeit konnten die knapp 3500 Zuschauer jubeln, sofern sie aus der Fangemeinde von Ingolstadt kamen. Die Mannschaft aus dem Tuja-Stadion glich durch Ruprechts drittes Saisontor aus.

In der zweiten Hälfte versuchten die Ingolstädter alles, konnten jedoch keine Glanzpunkte setzen. Die besseren Chancen hatte der Gast aus Baden-Württemberg, vor allem durch ihren Mittelfeldmann Daniel Didavi, der gleich zwei Mal an die Latte schoss. Am Ende gab es eine verdiente Punkteteilung, die für die Mannschaft von Wiesinger jedoch weh tat, denn durch den gestrigen Sieg der Braunschweiger gegen die Bayern sind diese nun auf dem Relegationsplatz angekommen und sind einen Punkt vorweg. Sollte Jena am Dienstag in Burghausen einen Dreier holen, so kommt ein weiterer Konkurrent hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.