Koblenz und Dresden holen drei Punkte

Der fünfte Spieltag der dritten Liga begann mit den Partien des VfB Stuttgart gegen TuS Koblenz und Dynamo Dresden gegen Saarbrücken. Die Mannschaft von Trainer Petrik Sander, die in der ersten DFB-Pokalrunde am vergangenen Sonntag Zweitliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf besiegt hat, scheint langsam aber sicher in Form zu kommen. Am Freitagabend erreichte Koblenz in Stuttgart ein 2:1 und ist jetzt mit 8 Punkten schon auf Platz 6. Vor gerade einmal 615 Zuschauern im Gazi-Stadion auf der Waldau gingen die Gäste kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Massimo Cannizzaro traf nach einem Freistoß von Stahl. Nach der Pause konnte Stefan Haben in der 55. Minute auf 2:0 erhöhen. Der Anschlusstreffer von Matthias Schwarz in der Nachspielzeit kam zu spät. Sven Schipplock sah zudem in der 89. Minute nach einem groben Foulspiel die Rote Karte. Die Reserve vom VfB liegt nun auf dem fünften Rang.

Im zweiten Spiel des Abends besiegte Dynamo Dresden den Gast aus Saarbrücken deutlich mit 3:0. In dem Spiel gab es insgesamt zehn gelbe Karten. Die Tore erzielten Robert Koch in der 35. Minute, Tim Kister in der 65. Minute und Marc Sand in der Nachspielzeit. Die Mannschaft von Trainer Matthias Maucksch liegt auf dem achten Platz, Saarbrücken auf Platz 13.

Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel. Tabellenführer Kickers Offenbach empfängt den Zweitplatzierten Jahn Regensburg. Regensburg gewann wie Offenbach alle vier Saisonspiele und ließ kein Gegentor zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.