Unser Blick auf Regensburg

Der Verein Jahn Regensburg hat in den vergangenen fünf Spielen nicht gerade glänzen können. Vier mal unentschieden und eine Niederlage ist nicht das, was sich die Mannschaft und der Verein erhofft hatten. Die Mannschaft hat viele möglich Punkte verschenkt. Trainer Markus Weinzierl weiß das. Er vermutet: „dass wir uns vielleicht zu großen Druck auferlegt haben“. Er will versuchen mit den Spielern wieder die Leichtigkeit zu erreichen,„die wir anfangs besaßen“. Ob das gelingt, dass können die Spieler bereits bei den nächsten Heimspielen gegen den VfB Stuttgart II und die TuS Koblenz zeigen. Motiviert genug sind die Spieler. Und auch die Organisatoren tragen ihren Teil dazu bei, dass sie sich voll aufs Spiel konzentrieren können. Geschäftsführer Franz Gerber freute sich bekannt geben zu können, dass der Verein nicht nur für die nächsten zwei Jahre finanziell abgesichert ist, sondern auch die Finanzierung des Stadionneubaus geregelt werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.