Viele Absagen zum 19. Spieltag

Das Spitzenspiel der dritten Liga am 19. Spieltag kann voraussichtlich dank vieler freiwilliger Helfer stattfinden. Dynamo Dresden hatte die Fans um Mithilfe bei der Beseitigung der Schnee- und Eismassen in und um das Rudolf-Harbig-Stadion gebeten. Rund 100 Dynamo-Fans fanden am Freitag den Weg ins Stadion, um bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Am Ende erhielt jeder Helfer, neben ausreichender Verpflegung, eine kostenlose Sitzplatzkarte als Dankeschön serviert. Die Wege im Stadion, sowie der Rasenplatz sind den Sicherheitsanforderungen gewachsen, deshalb sollte dem Anstoß am heutigen Samstag um 14 Uhr nichts im Wege stehen. Als letzte Instanz entscheidet der Hannoveraner Schiedsrichter Harm Osmers, ob die Partie angepfiffen werden kann. Da das Spielfeld mit einer Rasenheizung ausgestattet ist, wird es wohl keine Probleme geben.

Betrachtet man die letzten zehn Spiele von Dynamo und den Kickers, so ähnelt die Grafik fast der elektrischen Spannung eines Herzschlags. Beide haben zwei Mal verloren und drei Mal unentschieden gespielt. Das auf und ab auf beiden Seiten soll in den nächsten Wochen wieder eine Gleichmäßigkeit erhalten. Angefangen wird damit heute Nachmittag. Die Kickers sind Dritter mit 39 Punkten und Dynamo folgt auf dem fünften Platz mit 29 Punkten. Den Zehn-Punkte-Abstand wollen die Schützlinge von Trainer Matthias Maucksch auf sieben Punkte verkürzen.

Update 1:

Von den sechs Samstag-Spielen des 19. Spieltages der dritten Liga, wurden bereits drei Partien auf Grund der Witterung abgesagt. Betroffen sind die Partien zwischen Jahn Regensburg und TuS Koblenz, Bayern München II gegen SpVgg Unterhaching und Carl Zeiss Jena gegen die Stuttgarter Reservemannschaft.

Es bleibt jedoch das Spitzenspiel zwischen Dynamo Dresden und Kickers Offenbach, VfR Aalen gegen Rot-Weiß Erfurt und SV Wehen Wiesbaden gegen Werder Bremen II. Am Sonntag wird der Spieltag mit dem Spiel zwischen Heidenheim und Eintracht Braunschweig (eigentlich) beendet. Einige Spiele finden jedoch unter der Woche statt. So kommt es bereits am Dienstag zur Nachholpartie zwischen Sandhausen und Babelsberg. Am Mittwoch spielen dann noch Saarbrücken gegen Wacker Burghausen und Rot Weiss Ahlen gegen Stuttgart II. Das Spiel zwischen Ahlen und Hansa Rostock ist auf den 15. Dezember verschoben worden. Somit hat Eintracht Braunschweig an diesem Sonntag die Möglichkeit mit einem Sieg in Heidenheim die Tabellenführung zu übernehmen. Auch die Offenbacher Kickers, die wie Braunschweig 39 Punkte haben, können den Sprung auf Platz Eins schaffen. Hierzu ist ein Sieg gegen Dresden notwendig und gleichzeitig müsste Heidenheim zumindest einen Punkt gegen Braunschweig ergattern.

Update 2:

Die Ergebnisse:

  • Dynamo Dresden vs. Kickers Offenbach – 2:0
  • Wehen Wiesbaden vs. Werder Bremen II – 1:1
  • VfR Aalen vs. Rot-Weiß Erfurt – 0:4

Update 3:

Der 19. Spieltag der dritten Fußball-Bundesliga wurde zwar durch diverse Spielabsagen überschaubarer, aber die drei angepfiffenen Partien hatten es in sich. Im Spiel VfR Aalen gegen Rot-Weiß Erfurt konnte sich Trainer Stefan Emmerling über vier Tore seiner Mannschaft und den damit verbundenen drei Punkten freuen. Dabei gingen die ersten zwei Treffer der Gastmannschaft auf das Konto von Tino Semmer, der das erste Tor bereits in der vierten Minute erzielte. Am Ende konnten Caillas und Pfingsten-Reddig (Foulelfmeter) noch auf 4:0 erhöhen. Erfurt hat somit in den letzten zehn Spielen lediglich ein Spiel verloren und ist mit derzeit 31 Punkten auf Platz sechs der Tabelle zu finden. Anders sieht es bei Aalen aus. Die Mannschaft aus Baden-Württemberg verlor die letzten drei Partien und befindet sich mit 18 Punkten auf Platz 15.

Im zweiten Spiel des Samstags konnte Wehen Wiesbaden den Tabellenletzten Werder Bremen II nicht besiegen. Am Ende stand es in der Brita-Arena 1:1. Die Tore fielen in der 60. Minute durch Bohl und in der 66. Minute durch Thy. Für Bremen ein wichtiger Auswärtspunkt gegen den Abstieg, für Wiesbaden ein Rückschlag im Kampf um den Aufstieg.

Im dritten und letzten Spiel des Tages konnte Dynamo Dresden den Gast und Tabellendritten Offenbach mit 2:0 besiegen und klettert in der Tabelle auf den vierten Platz. Offenbach konnte somit wieder keine Punkte im Aufstiegskampf gut machen. Eintracht Braunschweig hat am Sonntagnachmittag jetzt die Chance auf Platz Eins. Dazu benötigt die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht drei Punkte gegen Heidenheim.

Ein Gedanke zu „Viele Absagen zum 19. Spieltag

  1. Pingback: Erneute Spielabsagen bringen Tabelle durcheinander | 3. Liga Live - Das Portal der 3. Fußball-Liga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.