Sandhausen holt drei Punkte im Abstiegsduell

Der SV Sandhausen lebt noch. Das haben die Mannen von Neu-Trainer Gerd Dais am Freitagabend bewiesen. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge konnte sein Team gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Saarbrücker wieder drei Punkte holen und vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Bereits nach zehn Minuten konnten die Baden-Württemberger das erste Mal jubeln. Nach einer Ecke, getreten von Michael Schick, konnte Marco Pischorn das frühe 1:0 erzielen. Die Freude über den Führungstreffer dauerte nicht lange an. Sechs Minuten später konnten die Saarländer durch Lukas Kohler ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt stellten beide Mannschaften den Spielbetrieb zunächst ein. Es dauerte bis zur 39. Spielminute bis Tim Danneberg die erneute Führung für Sandhausen erzielen konnte. Diese Führung ließ sich der SV nicht mehr nehmen und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff in der 49. Minute durch einen Foulelfmeter (Foul an Pischorn) von Frank Löning auf 3:1. Dabei blieb es vor rund 2300 Zuschauern im Hardtwaldstadion und Sandhausen verweilt, zumindest bis Samstagnachmittag auf Platz 17. Saarbrücken bleibt auf Platz 13. Am 26. Spieltag der dritten Liga geht es auch im Aufstiegskampf wieder heiß her. Die ersten vier der Liga spielen gegen vermeintliche Außenseiter und Abstiegskandidaten. Braunschweig fährt nach Ahlen, Rostock empfängt Babelsberg, Offenbach muss in Aalen antreten und Erfurt bekommt es mit Wacker Burghausen zu tun. Doch das ist dieser Tage kein Freifahrtschein, denn vor allem Burghausen (2 Siege in Folge) und Ahlen (Sieg gegen Offenbach) konnten in ihren letzten Spielen Selbstvertrauen tanken. Abgeschlossen wird der Spieltag am Sonntag mit der Partie zwischen Bayern München II und Dynamo Dresden. Die Begegnung zwischen Jahn Regensburg und Carl Zeiss Jena wurde auf Grund der Wetterlage abgesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.