Herber Rückschlag für Kickers Offenbach, Ahlen feiert

Am Dienstagabend mussten vier Mannschaften der dritten Liga antreten, um ihre Nachholspiele zu absolvieren. Bayern München II empfing Kickers Offenbach und Rot Weiss Ahlen hatte Stuttgart II zu Gast.

Die Mannschaft von Neu-Trainer Thomas Gerstner, Kickers Offenbach, die bei seinem Trainer-Debüt noch drei Punkte gegen Rot-Weiß Erfurt holen konnte, unterlag am Abend dem Tabellenschlusslicht Bayern München II mit 0:1. Bereits nach drei Minuten fiel das einzige Tor des Tages durch Steffen Wohlfarth. Hinzu kam, dass Daniel Henrich bereits eine Minute nach seiner Einwechselung (84. Minute) mit einer Notbremse vom Platz musste. Die Kickers scheinen alles zu verspielen, was sie noch in der Hinrunde erarbeitet haben. Die Kickers bemühten sich zwar das Spiel noch zu einem besseren Ausgang zu bringen, scheiterten jedoch entweder an der Latte (Occean, 19. Minute) oder am eigenen Unvermögen. Es bleibt somit für die Offenbacher mit 47 Punkten bei einem 3-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger. Und es sieht nicht rosig aus, denn am kommenden Samstag muss die Mannschaft von Thomas Gerstner zur Hansa nach Rostock, die nach einer kurzweiligen Schwächephase wieder voll da sind und den Aufstieg fest im Blick haben.

In der zweiten Partie des Abends konnte sich Rot Weiss Ahlen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf holen. Die Mannschaft von Trainer Arie van Lent bezwang den Gast aus Stuttgart mit 2:0. Die Tore schossen Sebastian Ghasemi-Nobakht in der 71. Minute und Björn Kluft in der 78. Spielminute. Die Reserve-Mannschaft des VfB scheint sich als neuer Aufbau-Gegner der abstiegsgefährdeten Klubs zu engagieren, bereits am vergangenen Spieltag verloren die Stuttgarter gegen Abstiegs-Kandidat SV Sandhausen und davor gab es nur einen Punkt gegen Werder Bremen II.

Ahlen konnte durch den Sieg auf 30 Punkte aufbessern und hat jetzt einen Abstand zum ersten Abstiegsplatz von fünf Punkten. Bayern München II schafft mit den drei Punkten den Anschluss auf einen Nicht-Abstiegsplatz nicht zu verlieren. Aktuell sind es nur noch vier Punkte bis zum rettenden Ufer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.