Nullnummer in Rostock, Erfurt bezwingt Tabellenführer Braunschweig

Der 28. Spieltag hatte es in der dritten Liga in sich. Zunächst am Freitagabend die Abstiegsduelle, gefolgt von den Aufstiegspartien am Samstag. Während sich Sandhausen, Bremen, Aalen und Burghausen im Tabellenkeller jeweils drei Punkte sicherten, ließen die Tabellenführer Federn.
Tabellenführer Eintracht Braunschweig, seit 17 Spielen ohne Niederlage, fand seinen Meister in Rot-Weiß Erfurt. Zunächst lief alles nach Plan, Dennis Kruppke erzielte nach 21 Minuten den Führungstreffer für die Löwen. Noch vor der Halbzeitpause konnten sich die 8000 Zuschauer im Steigerwaldstadion freuen. Doppel-Torschütze Marcel Reichwein brachte die Emmerling-Schützlinge in Front. Kurz vor Schluss der Partie machte Denis Weidlich (87. Minute) alles für RWE klar. Erfurt klettert auf Platz fünf und liegt nun drei Punkte hinter Kickers Offenbach. Diese konnten in Rostock im Spitzenspiel Nummer zwei des Spieltages einen Punkt entführen. Dabei hatte Hansa mehr vom Spiel und hätte die drei Punkte durchaus zu Hause behalten können. Die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann kann trotzdem gut mit dem Punkt leben, mit 61 Punkten liegen die Hanseaten noch immer 13 Punkte vor den Kickers. Die müssen so langsam wieder eine Punkte-Serie hinlegen, denn Wiesbaden, die ihr Spiel gegen Saarbrücken mit 2:1 gewinnen konnten, liegen nur zwei Punkte hinter Offenbach in Lauerstellung. Auch Erfurt und Dresden haben Chancen auf Platz drei. Dynamo besiegte Jahn Regensburg durch einen Foulelfmeter von Schahin mit 1:0. Koblenz rutscht durch die 0:4-Heimschlappe gegen Wacker Burghausen auf Platz sieben zurück.
Rot Weiss Ahlen verschafft sich immer mehr Luft auf die Abstiegsränge – in den letzten fünf Spielen holte die Mannschaft von Arie van Lent zehn Punkte und ist derzeit zwölfter.
In den weiteren Partien bezwang Aalen Jena mit 2:1 und der VfB Stuttgart II besiegte Unterhaching mit 1:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.