Arminia Bielefeld mit desolater Leistung, Preußen Münster im Soll

Am 4. Spieltag der dritten Fußballliga gab es für Absteiger Arminia Bielefeld eine herbe Niederlage gegen den Aufsteiger SV Darmstadt 98. Die Ostwestfalen mussten sich dem Gegner aus Hessen mit 5:1 geschlagen geben und verloren zudem zwei Spieler, die mit Rot vom Platz mussten. Bereits in der 19. Minute musste Schönfeld mit Gelb-Rot vom Platz, ihm folgte in der 39. Minute Hernandez der glatt Rot sah. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits durch Tore von Steegmann (3.) und Heckenberger (17.) 2:0 für den Gastgeber. Den Halbzeitstand von 3:0 markierte Latza in der 45. Spielminute. Nach der Halbzeit war es zunächst der eingewechselte Hille der den Anschluss zum 1:3 aus Sicht der Arminia herstellte. Doch neun Spieler konnten nichts mehr im Spiel umreißen. Darmstadt erhöhte durch Hübner (75.) und Wölk (89.) auf 5:1. Bielefeld steht bereits nach vier Spieltagen mit dem Rücken zur Wand – nur ein Punkt und Platz 20 steht auf dem Konto. Darmstadt konnte die ersten drei Punkte holen und ist nun auf Platz 13.

Besser läuft es hingegen bei Aufsteiger Preußen Münster. Bei Carl Zeiss Jena gab es einen 3:1-Erfolg. Zehn Punkte aus vier Spielen bedeuten für die Preußen Platz 3. Tabellenführer ist Jahn Regensburg, die in Osnabrück mit 1:0 gewinnen konnten und nun auch zehn Punkte eingefahren haben. Gefolgt werden die Regensburger vom 1. FC Heidenheim. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt gewann in Oberhausen mit 3:0. Schlecht sieht es für RW Oberhausen aus – auch am vierten Spieltag gab es somit keinen Sieg – dafür aber den vorletzten Platz der Tabelle. Die Reservemannschaft vom VfB Stuttgart konnte durch einen Doppelschlag von Benyamina (58./59.) mit 2:0 gegen Rot-Weiß Erfurt gewinnen. Die Reserve von Werder Bremen kam über ein 1:1 gegen Wacker Burghausen nicht hinaus. Ungeschlagen in dieser Saison ist auch der 1. FC Saarbrücken. Im vierten Spiel der Saison gab es einen 3:1-Sieg in Babelsberg zu verzeichnen. In Unterhaching gab es eine Punkteteilung zwischen der Spielvereinigung und dem SV Sandhausen (2:2). Der VfR Aalen konnte Wehen Wiesbaden mit 2:0 besiegen.

Ostclub und Liganeuling Chemnitzer FC schaffte den ersten Sieg der laufenden Saison. Die Kickers aus Offenbach wurden mit 2:0 nach Hause geschickt. Die Tore für den FC erzielten Tüting (29. Spielminute) und Garbuschewski (86.). Die Mannschaft von Trainer Gerd Schädlich kann sich somit auf den 14. Tabellenplatz verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.