Burghausen: Taffertshofer bleibt, Schick geht

Auch in der jetzt beginnenden Spielzeit wird Ulrich Taffertshofer als Abwehrspieler für Wacker Burghausen antreten. Wie der Verein jetzt bekannt gab, verlängerte der 21-Jährige seinen Vertrag für zwei Jahre. Ulrich Taffertshofer spielte zwei Jahre für 1860 München, bevor er vor einem Jahr zu Wacker Burghausen wechselte. Hier konnte er bereits in fünf Rückrundenspielen erste Erfahrungen in der dritten Liga sammeln. Gehen muss dagegen der Linksverteidiger Michael Schick, für den die Spielzeit in Burghausen ab sofort endet. Schick, der auch schon Erfahrungen in der zweiten Liga mit den Münchner Löwen sammelte, spielte von 2010 bis 2012 für den SV Sandhausen, bevor er ebenfalls erst im letzten Jahr zu Wacker Burghausen kam. Er konnte aber nicht überzeugen und löste seinen Vertrag, im beiderseitigen Einverständnis, wie der Verein versicherte, wieder auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.