Jahn Regensburg – Heimkomplex hält an

Für Regensburg begann die Saison enttäuschend. Bereits in der vergangenen Spielzeit gelang es der Regensburger Mannschaft seit 14 Spielen nicht, den Heimvorteil in einen Sieg umzuwandeln. Neun Niederlagen und fünf Remis musste Regensburg in den letzten 14 Heimspielen hinnehmen. Die Hoffnung auf ein Ende des „Heimkomplexes“ hat sich nicht erfüllt. Auch in der neuen Saison, hält die Erfolglosigkeit im eigenen Stadion an. Bei der Partie gegen Chemnitz verlor der SSV Jahn Regensburg erneut, mit 3:5. Besonders bitter für den 23-jährigen Torwart Patrick Wiegers war, dass fast jeder Schuss der Chemnitzer auf das Tor, erfolgreich war. Dabei führte Regensburg zu Beginn des Spiels mit 1:0, bevor die Chemnitzer Mannschaft sie überrollte. Regensburg-Spieler Thomas Kurz ist sichtlich enttäuscht und schockiert, über das schlechte Ergebnis: „Unvorstellbar, dass wir nach dem 1:0 so einbrechen. Wenn drei Tore zu Hause nicht reichen, haben wir ein großes Problem.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.