Heidenheim festigt Spitzenposition

Erstmalig hat der 1. FC Heidenheim gute Chancen für einen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Der aktuelle Tabellenführer siegte auch am vergangenen Samstag gegen Rot-Weiß Erfurt, mit 2:1. Noch sind zwar sechs Spiele bis zum Saisonende zu absolvieren, doch mit neun Punkten Vorsprung, vor dem drittplatzierten Verein, Darmstadt 98, ist die Motivation auf dem Höhepunkt. „Es war wieder mal keine einfache Situation für uns, wieder ein Rückstand, ein unberechtigter Elfmeter, und das nach dem unglaublichen Spiel beim 1:1 in Leipzig unter der Woche. So ein Spiel zu drehen, zeugt von Klasse“, lobte der Trainer Frank Schmidt, das Engagement der Mannschaft. Am Ende der Tabelle hat sich nicht viel geändert. So verlor der FC Saarbrücken, als Tabellenletzter, gegen den MSV Duisburg mit 0:2, ebenso wie Wacker Burghausen, der mit 0:1 vom Chemnitzer FC besiegt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.