Eine Sportreporter-Legende nimmt Abschied – Töpperwien

Es war sein 1444. Bundesliga-Spiel. Am Sonntag wurde er 60 Jahre alt und gab einen Tag zuvor seinen letzten Kommentar zu einem Spiel der Fußball-Bundesliga ab. Rolf Töpperwien geht nach 37 Jahren in den vorzeitigen Ruhestand, um sich auf seine Familie zu konzentrieren.

Mit dem Bundesliga-Spiel zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV beendet Töpperwien eine einzigartige Karriere als Sportreporter. Der am 26. September 1950 im Harz geborene Töpperwien war bekannt für seine Interviews mit Spielern und Trainern noch auf dem Spielfeld. Oftmals musste er dabei vor verbalen Attacken in Deckung gehen. Töpperwien wurde jedoch stets von den Sportlern respektiert.

Sein letztes kommentiertes Spiel endete mit den Bildern aus dem Bremer Stadion, in dem die Lichter ausgemacht wurden, was Töpperwien so kommentierte: „Danke an Sie alle für die jahrzehnte lange Treue. Der Letzte macht das Licht aus.“. Das aktuelle Sportstudio zeigte anschließend einen Rückblick auf 37 Jahre Töpperwien. Wir sagen Tschüss und alles Gute!

Töppi war immer dicht am Mann…. 😉

2 Gedanken zu „Eine Sportreporter-Legende nimmt Abschied – Töpperwien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.