Nachholspiele: Rostock kann wieder rankommen

Am Mittwoch finden in der dritten Liga zwei Nachholspiele statt. Zum einen stehen sich die Reserve aus Stuttgart und der 1. FC Heidenheim gegenüber und zum anderen fährt der Tabellenzweite Hansa Rostock nach Ahlen.

Für Stuttgart II ist die Partie gegen Heidenheim eine wichtige Richtungs-Entscheidung. Drei Punkte mehr und der Abstand zu den Abstiegsplätzen wäre mit zehn Punkten relativ groß. Doch der Gegner aus Heidenheim hat seinerseits ganz andere Ziele. Der Abstand zum Relegationsplatz ist mit sieben Punkten noch recht hoch. Vor allem hat der derzeitige Dritte der Liga, Kickers Offenbach, wie Heidenheim noch zwei Spiele offen. Mit einem Sieg über Stuttgart kann der Abstand aber zunächst verringert werden.

Hansa Rostock hingegen hat beste Chancen sich in den noch ausstehenden zwei Nachholterminen die Führung in der dritten Liga zurück zu erobern. Es trennen die Rostocker fünf Punkte auf Tabellenführer Eintracht Braunschweig. Gewinnt Rostock die beiden Spiele, so führen sie die Tabelle wieder an. Rot Weiss Ahlen hat da ganz andere Probleme. Plat 14 und gerade einmal drei Punkte bis zum ersten Abstiegsplatz. Die Rot-Weissen sind gegen die Hansa nur Außenseiter, müssen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen halten, um zu punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.